FSV.2030plus

Das Zukunftsprojekt des FSV für Oberprechtal

FSV.2030plus ist ein 2015 ins Leben gerufenes Projekt, welches dem FSV Oberprechtal dabei helfen soll, allen Kindern und Jugendlichen unseres Dorfes Oberprechtal auch in der Zukunft und über das Jahr 2030 hinaus die Möglichkeit zu bieten, in einem Fußballverein am Ort ihren Bewegungsdrang zusammen mit ihren Freundinnen und Freunden zu entfalten und ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten.

 

Aber nicht nur das: die Mitgliedschaft in einem Verein und in einer Gruppe, wie sie zum Beispiel eine Fußballmannschaft darstellt, schult und stärkt den Zusammenhalt, das Verantwortungsbewusstsein und die Sozialkompetenz unserer Kinder nachweislich. Das gemeinsame Erleben mit allem dazugehörenden Freund und Leid, wie zum Beispiel das Erringen einer Meisterschaft oder eines Aufstieges in eine höhere Spielklasse, aber auch die Niederlage bei einem wichtigen Spiel, sind Erinnerungen, die wir nie vergessen und aus denen wir für's Leben lernen und es sind Erlebnisse, die tatsächlich die ganze Gemeinschaft, Aktive, Passive und Zuschauer miteinander erleben und verarbeiten. Sie gehören zu den Höhepunkten in unserem dörflichen Leben.

 

Ein altes Sprichwort sagt:"Man schätzt etwas erst, wenn man es verloren hat."

 

Die Wahrheit dieses Sprichwortes wird uns immer mehr bewusst, wenn wir erleben, wie nach und nach Einrichtungen und Brauchtümer in Oberprechtal verloren gehen, abnehmen, nicht mehr vorhanden sind.

Auch der FSV Oberprechtal, als Sportinstitution in unserem Dorf, ist gefährdet. Insbesondere sind die finanziellen Mittel zum Erhalt und zur Sanierung unserer Sportanlagen immer schwieriger aufzubringen. Das Gebäude kommt in die Jahre und wird nach und nach sanierungsbedürftiger. Duschen, Umkleideräume, Toilettenanalgen, Heizung, Wasser, Strom, Flutlichtanlage, Rasenmäher, Rasensprenger, immer mehr Kosten zum Erhalt dieser Anlagen kommen auf uns zu. Gleichzeitig nehmen die Möglichkeiten, das notwendige Budget dafür aufzubringen, immer mehr ab.

 

Aus diesem Grund wurde das Projekt FSV.2030plus ins Leben gerufen. Mit diesem Projekt wollen wir Eltern, Freunde und Gönner in unserer Gemeinde finden, die bereit sind, einmalig oder fortdauernd, den FSV Oberprechtal mit 100,00 € im Jahr zu unterstützen. Das gespendete Geld wird ausschließlich zweckgebunden zum Erhalt und zur Sanierung der FSV-Sportanlage eingesetzt werden. Federführend wird dabei der Förderverein des FSV in einem jährlichen Bericht über die Verwendung der Gelder Rechenschaft abgelegen.

Definitiv werden keine Gelder für irgendwelche Zwecke ausgegeben werden, die nicht im Zusammenhang mit dem Erhalt der FSV-Sportanlagen stehen.

 

Wir glauben, dass der FSV Oberprechtal einen wertvollen Beitrag nicht nur für die sportbegeisterte Jugend sondern auch für das Gemeinwohl unserer Gemeinde leistet.

Gemeinwohl und Jugendarbeit sind aber nicht in erster Linie die Angelegenheit der Gemeinde, sondern der Gemeinschaft. Das sollte uns allen bewusst sein. Wir alle sind dafür verantwortlich, wie Oberprechtal in den nächsten Jahrzehnten aussehen wird.

 

Wir bitten daher alle, denen dieses Gemeinwohl und als Teil davon der FSV Oberprechtal am Herzen liegt, unseren Sportverein zu unterstützen und für die Zukunft zu rüsten, damit "da unten auf dem Sportplatz" auch für die nächste Generation nicht die Lichter ausgehen.

 

Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen wollen, klicken Sie bitte hier:

 

>>zum Kontaktformular<<

 

und füllen Sie das nachfolgende Kontaktformular aus oder wenden Sie sich direkt an einen unserer Ansprechpartner:

 

Ansprechpartner bei weiteren Fragen:

 

Franz Disch

Förderverein FSV Oberprechtal

 

Andreas Müller

FSV Oberprechtal


Kurzmeldungen


Wie geht es mit der laufenden Runde weiter?

Am 12.05.2020 fand eine weitere Videokonferen des SBFV statt, bei der über das weitere Vorgehen bezüglich der laufenden Runde konferiert wurde. Mehr Informationen hierzu findet ihr  >> HIER <<


Neue Platzbeleuchtung für die Sportanlage des FC Prechtal

Der FC Prechtal hat eine neue Flutlichtanlage.

Die Beleuchtung des Sportplatzes sowie des Trainingsplatzes wurde auf LED-Beleuchtung umgebaut. Damit werden die beiden Spielfelder nun optimal ausgeleuchtet. Ein angenehmer Nebeneffekt ist die Einsparung an Stromkosten.

Mehr dazu <<HIER>>


Generalversammlung Förderverein FSV Oberprechtal e.V.  wird verschoben.

Aufgrund der von der Landes- und Bundesregierung empfohlenen und teilweise vorgeschriebenen Maßnahmen wird die auf den 20.03.2020 geplante Generalversammlung des Fördervereins FSV Oberprechtal e.V. auf unbestimmte Zeit verschoben. Es wird zur gegebenen Zeit ein neuer Termin bekanntgegeben.

Die Vorstandschaft


Corona-Virus stoppt Amateuerfußball

Am Freitagvormittag, 13.03.202 wurde durch die Fußball-Landesverbände beschlossen, den Spielbetrieb im Amateurfußball bundesweit vorerst ruhen zu lassen. Bis zum 31. März werden vorerst weder Flicht- noch Freundschaftsspiele ausgetragen.

Diese Entscheidung gilt für alle Altersklassen ab der Verbandsliga abwärts.

Im Zuge dieser Entscheidung hat die SG-Prechtal/Oberprechtal auch bis auf weiteres den gedamten Trainingsbetrieb ausgesetzt.

 

<<Mehr>> ....


Schäfer auch in der kommenden Saison Trainer

Robert Schäfer wird auch in der kommenden Saison Trainer der 1. Mannschaft sein. Die Verantwortlichen des Vereins sind sich einig, dass "Roby" nicht nur großes Ansehen und Vertrauen innerhalb der Mannschaft genießt, sondern dass er auch in der zurückliegenden Zeit hervorragende Arbeit geleistet hat.

Die Mannschaft befindet sich in einem Umbruch, nachdem in der aktuellen Saison viele junge Spieler zum Kader hinzugestoßen sind. Gute Ergebnisse zum Schluss der Vorrunde geben Anlass zu Optimismus. Es gilt, das Beste aus dem gewachsenen Kader herauszuholen und das Team zu stabilisieren und fußballerisch weiter zu bringen. Dafür ist Schäfer der richtige Mann und erhielt auch für die kommende Saison das Vertrauen der SG Vorstandschaft.