FSV.2030plus

Das Zukunftsprojekt des FSV für Oberprechtal

FSV.2030plus ist ein 2015 ins Leben gerufenes Projekt, welches dem FSV Oberprechtal dabei helfen soll, allen Kindern und Jugendlichen unseres Dorfes Oberprechtal auch in der Zukunft und über das Jahr 2030 hinaus die Möglichkeit zu bieten, in einem Fußballverein am Ort ihren Bewegungsdrang zusammen mit ihren Freundinnen und Freunden zu entfalten und ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten.

 

Aber nicht nur das: die Mitgliedschaft in einem Verein und in einer Gruppe, wie sie zum Beispiel eine Fußballmannschaft darstellt, schult und stärkt den Zusammenhalt, das Verantwortungsbewusstsein und die Sozialkompetenz unserer Kinder nachweislich. Das gemeinsame Erleben mit allem dazugehörenden Freund und Leid, wie zum Beispiel das Erringen einer Meisterschaft oder eines Aufstieges in eine höhere Spielklasse, aber auch die Niederlage bei einem wichtigen Spiel, sind Erinnerungen, die wir nie vergessen und aus denen wir für's Leben lernen und es sind Erlebnisse, die tatsächlich die ganze Gemeinschaft, Aktive, Passive und Zuschauer miteinander erleben und verarbeiten. Sie gehören zu den Höhepunkten in unserem dörflichen Leben.

 

Ein altes Sprichwort sagt:"Man schätzt etwas erst, wenn man es verloren hat."

 

Die Wahrheit dieses Sprichwortes wird uns immer mehr bewusst, wenn wir erleben, wie nach und nach Einrichtungen und Brauchtümer in Oberprechtal verloren gehen, abnehmen, nicht mehr vorhanden sind.

Auch der FSV Oberprechtal, als Sportinstitution in unserem Dorf, ist gefährdet. Insbesondere sind die finanziellen Mittel zum Erhalt und zur Sanierung unserer Sportanlagen immer schwieriger aufzubringen. Das Gebäude kommt in die Jahre und wird nach und nach sanierungsbedürftiger. Duschen, Umkleideräume, Toilettenanalgen, Heizung, Wasser, Strom, Flutlichtanlage, Rasenmäher, Rasensprenger, immer mehr Kosten zum Erhalt dieser Anlagen kommen auf uns zu. Gleichzeitig nehmen die Möglichkeiten, das notwendige Budget dafür aufzubringen, immer mehr ab.

 

Aus diesem Grund wurde das Projekt FSV.2030plus ins Leben gerufen. Mit diesem Projekt wollen wir Eltern, Freunde und Gönner in unserer Gemeinde finden, die bereit sind, einmalig oder fortdauernd, den FSV Oberprechtal mit 100,00 € im Jahr zu unterstützen. Das gespendete Geld wird ausschließlich zweckgebunden zum Erhalt und zur Sanierung der FSV-Sportanlage eingesetzt werden. Federführend wird dabei der Förderverein des FSV in einem jährlichen Bericht über die Verwendung der Gelder Rechenschaft abgelegen.

Definitiv werden keine Gelder für irgendwelche Zwecke ausgegeben werden, die nicht im Zusammenhang mit dem Erhalt der FSV-Sportanlagen stehen.

 

Wir glauben, dass der FSV Oberprechtal einen wertvollen Beitrag nicht nur für die sportbegeisterte Jugend sondern auch für das Gemeinwohl unserer Gemeinde leistet.

Gemeinwohl und Jugendarbeit sind aber nicht in erster Linie die Angelegenheit der Gemeinde, sondern der Gemeinschaft. Das sollte uns allen bewusst sein. Wir alle sind dafür verantwortlich, wie Oberprechtal in den nächsten Jahrzehnten aussehen wird.

 

Wir bitten daher alle, denen dieses Gemeinwohl und als Teil davon der FSV Oberprechtal am Herzen liegt, unseren Sportverein zu unterstützen und für die Zukunft zu rüsten, damit "da unten auf dem Sportplatz" auch für die nächste Generation nicht die Lichter ausgehen.

 

Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen wollen, klicken Sie bitte hier:

 

>>zum Kontaktformular<<

 

und füllen Sie das nachfolgende Kontaktformular aus oder wenden Sie sich direkt an einen unserer Ansprechpartner:

 

Ansprechpartner bei weiteren Fragen:

 

Franz Disch

Förderverein FSV Oberprechtal

 

Andreas Müller

FSV Oberprechtal




Vorankündigung

  1.                Zweiter Kuchenverkauf der Jugendabteilung SG Prechtal-Oberprechtal auf dem Wochenmarkt in Elzach.                                                                             Wir Bedanken uns schon jetzt für jede Kuchenspende .                                                               Der Reinerlös kommt zu 100% der Jugendkasse der SG Prechtal-Oberprechtal zugute.

Runde 2020/2021 ist beendet

Der Verbandsvorstand des Südbadischen Fußballverbands hat im Rahmen seiner Sitzung am Freitag, den 9. April, entschieden, die aktuelle Meisterschaftsrunde 2020/2021 mit sofortiger Wirkung zu beenden. Die Verbands- und Bezirkspokalwettbewerbe sind von diesem Beschluss zunächst nicht betroffen.

>> Zum Wortlaut der Verbandsbenachrichtigung<<


Online-Training mit Spielern der Aktiven

Spieler der aktiven Mannschaften haben in den vergangenen Wochen Online-Trainings für Jugendmannschaften durchgeführt. Zum Bericht >>HIER<<.


Hygienekonzept

Das neue Hygienekonzept der SG Prechtal/Oberprechtal ist online.

Es kann hier eingesehen werden und liegt ebenfalls zum Download bereit.

>>HIER<<


Martin Schill wird Trainer der SG Prechtal/Oberprechtal I. , Pascal Vogt und David Müller coachen die II. Manschaft auch in der neuen Saison.

 

Nachdem Roby Schäfer zum Ende der Saison 20/21 sein Traineramt niederlegt, wir unserer erfahrener Noch-A-Jugend-Trainer Martin Schill das Amt des "Cheftrainers" übernehmen und ab der neuen Saison in die Verantwortung gehen. Die Verantwortlichen in der Vereinsführung haben sehr großes Vertrauen und waren sich unterschiedslos einig, eine exzellente Wahl getroffen zu haben. 

Ebenso erfreulich ist, dass für die Reserve der SG das Trainerduo Pascal Vogt und David Müller für die nächste Runde zugesagt haben. Alle drei Trainer sind den Mannschaften bestens bekannt, was ebenso in umgekehrter Richtung gilt. Wir freuen uns deshalb auf eine zukünftig gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen schon jetzt allen, Trainer und Mannschaften viel Erfolg.

 


Saison 2020/21  - wie geht es weiter?

Wie schon im Frühjahr wirft das Corona-Virus den Spielplan der aktuellen Saison komplett durcheinander.

Wie es voraussichtlich weitergehen wird lesen sie >>HIER<<


Die Glücksfee war der SG zugetan

Der FSV Oberprechtal sowie der FC Prechtal gewinnen für die SG Prechtal/Oberprechtal beim Gewinnspiel "Lexware macht Vereine stark" einen Trikotsatz im Wert von 2000 €.

In Kürze mehr.........


Spielplatz beim Sportplatz in Oberprechtal ist Fertiggestellt


Die SG Prechtal/Oberprechtal bedankt sich bei Spendern

Wir bedanken uns bei Petra Hoffemann, Inhaberin der "Rathaus-Apotheke" in Elzach, für die Spende von drei voll ausgestatteten Medizinkoffen für unsere drei aktiven Mannschaften.

Bild v.l.n.r.: Sportlicher Leiter Sebastian Klausmann, Frau Petra Hoffmann, 2. SG-Vorsitzender Martin Herr)

Ebenfalls ein herzliches Dankeschön geht an Dr. Ulrich Ruh für die großzügigen Spenden in den vergangenen Jahren, mit denen unter anderem neue Bälle angeschafft wurden.

Bild v.l.n.r.: Sportlicher Leiter Sebastian Klausmann, Dr. Ulrich Ruh, Maximilian Maier - Kapitän 1. Mannschaft)